Terroir- Trend oder Tradition?

Ein Begriff der aktuell in Mode gekommen ist. Standen vor einigen Jahren noch der Erzeuger und die Rebsorte im Vordergrund, so sind es derzeit die Einzellagen und das Terroir auf dem der Wein angebaut wird.

 

Der Begriff Terroir stammt ursprünglich aus Frankreich und umschreibt die "Rahmenbedingungen" für die Weinreben. Es handelt sich hier nicht nur um die Bodenbeschaffenheit, auf denen die Weinreben angepflanzt werden. Vielmehr ist es die Zusammensetzung von Boden, klimatischen Verhältnissen, Niederschlagshäufigkeit, Temperaturschwankungen, Sonnenscheinstunden und der Hangneigung des Weinbergs. Alleine über die Bodenbeschaffenheit kann noch keine Aussage über die Qualität eines Weines gezogen werden. Hier ist die Expertise und das Können des Winzers gefordert, welcher das durch die Rahmenbedingungen (Terroir) gegebene Potenzial optimal ausnutzen muss.

 

Die unterschiedlichen Bodenbeschaffenheiten können die Weinstruktur unterstützen, aber noch keinen guten Wein machen. Viele Experten meinen, dass man eine Mineralität im Wein schmecken kann. Bei dem ein oder anderen Wein gibt es sicherlich Anzeichen von Mineralität. Die Geologen jedoch sagen, dass die vorhandenen Intensitäten für den Menschen nicht wahrnehmbar sind. Auch wurden Versuche bestätigt in denen ein Riesling Wein aus ein und dem selben Weinberg in verschiedenen Weingütern ausgebaut wurde. Jeder Wein hatte die gleichen Ausgangsbedingungen (gleiches Terroir). Die Weine haben aber im Ergebnis ganz unterschiedlich geschmeckt. Dieses Ergebnis überrascht nicht. Denn die unterschiedliche in den Weingütern vorhandene Kellerflora beeinflusst den Wein und seinen Geschmack nachhaltig.

 

Die Bodenstruktur an der Südlichen Weinstraße ist sehr unterschiedlich. So gibt es hier Lehm, Sand, Mergel und Ton Böden. In unserem Weinort Rohrbach sind die Böden charakterisiert durch einen hohen Gehalt an Lehm und gelten als sehr nährstoffreiche und schwere Böden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Versandkostenfreie Lieferung

ab 12 Flaschen

Gutswein ab 18 Flaschen

Einkauf zu Preisen ab Hof - direkt vom Erzeuger

 

DE-ÖKO-022

nachhaltiger, ökologischer Weinbau

in der Umstellungsphase