Die Wochen vor der Weinlese

Wenige Wochen vor der Weinlese gibt es für uns nochmal viel zu tun. Alle technischen Geräte werden vor der Weinlese gründlich gereinigt und auf Ihre Funktionsfähigkeit hin überprüft. Die Weinfässer werden geleert und ebenfalls nochmal gründlich gereinigt. 

 

In dem Weinberg gibt es für Qualitätsbewusste Weinbaubetriebe wie unserer nochmal sehr viel zu tun. Alle Weinstöcke werden noch einmal von Hand entlaubt. Die Blätter in dem Bereich der Trauben werden entfernt. Somit werden die Trauben besser belichtet und belüftet. Neben einem sensorischen Effekt hat diese Maßnahme auch das Ziel den Befall der Trauben mit dem Botrytispilz (Fäulnis) zu vermeiden. 

 

Wie auf dem Bild zu sehen ist, beginnen nun die roten Trauben sich zu verfärben. Die Farbstoffe werden in der Beerenhaut eingelagert und sind für die spätere Tannin- und Farbstruktur der Rotweine sehr wichtig. Viel Sonnenlicht und warme Temperarturen begünstigen diese Maßnahme. 

 

Doch wann geht es mit der Weinlese los? 

 

Bei den jetzigen Witterungsverhältnissen können die Trauben noch einmal sehr gut reifen und Zucker bilden. Begünstigt durch die warmen Temperaturen und die milden Nächte wird die Säure reduziert. Eine Lese zum jetzigen Zeitpunkt ist nur für ganz frühe Sorten -wie z.B. Solaris oder Ortega- möglich. Bei den anderen Rebsorten sind die Säurewerte noch zu hoch und der Zucker noch zu gering. 

 

Wir erwarten den Lesebeginn in unserem Betrieb Anfang Oktober. 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Versandkostenfreie Lieferung

ab 12 Flaschen

Gutswein ab 18 Flaschen

Einkauf zu Preisen ab Hof - direkt vom Erzeuger

 

DE-ÖKO-022

nachhaltiger, ökologischer Weinbau

in der Umstellungsphase