Händchen fürs Holz

Im Pfälzer Weinblog habe ich einen schönen Artikel über die Barrique Kollektion meiner J-Linie gefunden. Einen Auszug anbei:


PinoOak "G"

So ein bisschen mein Favorit aus diesem Trio aber ist der Grauburgunder PinoOak “G” (9,80 Euro, 14,5 % Vol.) – obwohl ich mir mit Weinen dieser Rebsorte oft schwer tue. Doch dieser Grauburgunder ist anders: Spontangärung im Barrique, danach noch 7 Monate auf der Feinhefe im Barrique. Der „PinoOak“ hat Kraft, aber auch Finesse. In der Nase zunächst Vanille und das für viele Grauburgunder typische Birnen-Aroma, im Mund dann exotische Frucht (Mango, Melone) und eine leicht nussige Note. Einziger Wermutstropfen ist der hohe Alkoholgehalt von 14,5 % Vol., den ich aber ehrlicherweise erst bemerkt habe, als ich mir das Etikett angesehen habe.


Fazit: Den Neuspergerhof muss man auf jeden Fall auf den Zettel haben, wenn es um Weißwein aus dem Holzfass geht. Die Gradolphs haben offenbar ein gutes Händchen für den Umgang mit dem von Löss, Lehm und Sand geprägten Boden rund um Rohrbach und natürlich für Weine aus dem Holzfass. Das Preis-Genuss-Verhältnis ist mehr als in Ordnung, und noch ein weiterer Trend bestätigt sich: In der Pfalz gibt es auch abseits  des Haardtrands viele Winzer, bei denen sich ein Besuch lohnt."



Mehr Infos unter http://www.pfaelzer-weinblog.de/2015/10/mittwoch-14-oktober-2015/

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Versandkostenfreie Lieferung

ab 12 Flaschen

Gutswein ab 18 Flaschen

Einkauf zu Preisen ab Hof - direkt vom Erzeuger

 

DE-ÖKO-022

nachhaltiger, ökologischer Weinbau

in der Umstellungsphase