Sektherstellung- Winzersekt Degorgieren

Quelle: Deutsches Weininstitut
Quelle: Deutsches Weininstitut

Unter dem Degorgieren versteht man das Abtrennen des sich in der Flasche befindlichen Hefedepots durch ein Kältebad. Durch das Kältebad gefriert das Hefedepot im Flaschenhals. 

 

Bei der Herstellung eines  Winzersekts ( traditionelle Flaschengärung) vergärt der Sekt in der Flasche. Durch das Rütteln der Weinflasche wird das Hefedepot langsam in Richtung Flaschenhals transportiert. 

 

Nun wird die Sektflasche in ein Kältebad getaucht. Durch die niedrige Temperatur wird die Kohlensäure molekular gebunden und ein starkes Herausschäumen wird verhindert. Anschließend wird der Kronkorken entfernt. Durch den hohen Druck in der Flasche schießt der Eispfropfen mit der Hefe aus der Flasche. Mit der sogenannten Versanddosage wird die Sektflasche wieder gefüllt. Die Versanddosage bestimmt mit Ihrer Konzentration von Wein und natürlichem Fruchtzucker die Süße des Sektes.

 

Quelle: Deutsches Weininstitut
Quelle: Deutsches Weininstitut

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Versandkostenfreie Lieferung

ab 12 Flaschen

Gutswein ab 18 Flaschen

Einkauf zu Preisen ab Hof - direkt vom Erzeuger

 

DE-ÖKO-022

nachhaltiger, ökologischer Weinbau

in der Umstellungsphase